Menu

Unglaubliche Rabatte nach Bankrott vieler Spielzeugfabriken in China

Die Konkursmasse vieler Fabriken aus dem Perlflussdelta sorgt für ein Überangebot auf dem Spielwarenmarkt, lässt die Preise sinken und erzeugt ein neues Verkaufsmodell, die Bezahlung nach Gewicht.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Chinas industrielles Gewinnwachstum verlangsamt sich im Mai weiter

Die Gewinne von Chinas großen Industriefirmen seien im Mai im Jahresvergleich um 3,7 Prozent gestiegen und damit um 0,5 Prozent langsamer als im April.

Ganzen Artikel jetzt lesen

9,4 % der Anlagen vermögender Chinesen bis 2020 im Ausland

Die zunehmende Globalisierung der chinesischen Wirtschaft und die unbeständigen Erträge auf Chinas Aktien- und Immobilienmärkten lassen vermögende Privatpersonen vermehrt im Ausland nach lohnenderen Anlagemöglichkeiten suchen.

Ganzen Artikel jetzt lesen

2015 gaben Käufer aus China 30 Milliarden US-Dollar für ausländische Immobilien aus

Im vergangenen Jahr haben Chinesen insgesamt mehr als 30 Milliarden US-Dollar in Immobilien im Ausland investiert. Damit hat China auch erstmals Kanada als das Herkunftsland der größten Käufergruppe von US-Immobilien überholt.

Ganzen Artikel jetzt lesen

China bleibt Motor der Weltwirtschaft

Die internationale Gemeinschaft verfolgt noch immer mit großer Aufmerksamkeit die Wirtschaftsentwicklung der Volksrepublik China.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Seidenstraße durch China-Europa-Bahnstrecke neu belebt

Der vermehrte Güterzugtransport zwischen China und Europa bietet nicht nur für die Volksrepublik China und die europäischen Staaten wirtschaftliche Vorteile, sondern dient auch der regionalen Integration und Entwicklung durch Infrastrukturaufbau und Handel.

Ganzen Artikel jetzt lesen

2,6 Tage Lieferzeit für Online-Bestellungen in China

Verbraucher in China warteten im Jahr 2015 durchschnittlich nur 2,6 Tage auf ihre online gekauften Waren.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Foxconn streicht 60.000 Stellen in China durch Automatisierung

Bis 2026 plant Foxconn rund die Hälfte aller Montagearbeiten in einer Fabrik in Kunshan (Volksrepublik China) durch Roboter erledigen zu lassen.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Microsoft verkauft Nokia-Dumbphone-Geschäft an Foxconn aus Taiwan

Verkauf des Nokia Dumbphone-Geschäfts bedeute jedoch nicht, dass Microsoft sein Handygeschäft komplett aufgeben will.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Investor aus China will größter Aktionär beim deutschen Roboterherstellers KUKA werden

Der Haushaltsgerätehersteller Midea aus China will vermehrt Aktien des deutschen Roboterherstellers KUKA AG erwerben. Dadurch will das Unternehmen seine Geschäftsschwerpunkte verlagern und seinen Marktanteil in der Roboterindustrie vergrößern.

Ganzen Artikel jetzt lesen

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse