Tibeter stirbt an den Folgen der Folter

Ein tibetischer politischer Gefangener, der Jahre vor der Ableistung seiner Strafe aus ‚medizinischen Gründen’ nach Hause geschickt wurde, ist den Folgen der in der Haft durchgemachten Folterungen erlegen.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Tibet: Nonne zündet sich selbst an - Zustand ungewiss

130 Selbstverbrennungen in Tibet und China seit Februar 2009.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Tibetischer Mönch stirbt nach schweren Misshandlungen

Ein von der chinesischen Polizei unter dem Verdacht des Besitzes politisch heiklen Schriftmaterials festgenommener Mönch ist gestorben, nachdem er im Gewahrsam schwer geschlagen wurde.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Tibet: Erneute Selbstverbrennungen und forcierte Militarisierung

Negative Ein-Jahresbilanz von Staatschef Xi Jinping. Eingaben und Appelle gegen “Verschwindenlassen” und Folter.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Tibetischer Gefangener nach Misshandlung in erbärmlichem Gesundheitszustand entlassen

Lobsang wurde am 27. Oktober 2013 nach Hause geschickt, „nachdem sein Gesundheitszustand in der Haft immer schlechter geworden war und seine Chancen auf ein Überleben immer mehr schwanden“.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Tibet: Touristen aus China widerlegen geschönte Realität

Beiträge in Mikro-Blogs belegen hohes Ausmaß an Militarisierung und Repression. Chinesische Touristen widerlegen geschönte Realität der staatlichen Propaganda.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Selbstverbrennungsprotest beim Neujahrs-Gebetsfest in Tibet

Der 25jährige Lobsang Dorjee setzte sich um etwa 18.30 (Ortszeit) am Abend des 13. Februar an einer Straßenkreuzung unweit des Klosters Kirti in der Stadt Ngaba in Brand.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Repression eskaliert: Junger Tibeter zu Tode geprügelt

Ein tibetischer Jugendlicher ist kurz nach seiner Festnahme im Bezirk Driru, Präfektur Nagchu, im Polizeigewahrsam gestorben.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Tibet: Kollektivstrafen im Umfeld von Selbstverbrennungen

Behörden wollen Angehörige, Klöster und Dorfgemeinschaften bestrafen. International Campaign for Tibet Deutschland sieht “Eklatanter Verstoß gegen Menschenrechte”.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Im ersten Feuerprotest dieses Jahr zündet sich ein Tibeter an

Wie aus dortigen Quellen verlautet, setzte sich ein Tibeter im ersten Vorfall dieser Art in diesem Jahr aus Protest gegen Pekings Herrschaft in Brand, was die Sicherheitskräfte mit hartem Vorgehen beantworteten.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Tibet: Jahresbericht 2013

Das Tibetische Zentrum für Menschenrechte und Demokratie (TCHRD) gibt das Erscheinen des Jahresberichts 2013 über die Menschenrechtslage in Tibet heraus.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Tibet: Früherer Mönch zündet sich selbst an

Zustand ungewiss. Behörden reagieren mit Verlegung von Sicherheitskräften.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Tibet: Erneut Demonstrationen für Freilassung eines populären Geistlichen

Vorwurf “Gefährdung der Staatssicherheit”. Verurteilung Khenpo Kartse könnte Eskalation nach sich ziehen.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Erneut Selbstverbrennung in Tibet

Familienvater zündet sich selbst an. 126 Selbstverbrennungen seit 2009.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Hunderte von Tibetern fordern die Freilassung festgenommener Mönche

Hunderte von Tibetern veranstalteten im Januar einen wortlosen Sitzstreik im Bezirk Nangchen in der TAP Yulshul (Yushu), Provinz Qinghai.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

ChinaObserver