Menu

China besitzt weltgrößtes Energieversorgungssystem

China hat in den letzten Jahrzehnten das weltgrößte Energieversorgungssystem aufgebaut und arbeitet jetzt an der Ausschöpfung enormer Potenziale zur Erhöhung der Effizienz, für Einsparungen und den Ausbau erneuerbarer Energien.

Ganzen Artikel jetzt lesen

GfbV kritisiert Verletzung der Religionsfreiheit in China

In China werden muslimische Uiguren während des Ramadan am Fasten gehindert.

Ganzen Artikel jetzt lesen

China ist erstmals weltweit zweitgrößtes Investitionsland

Seit einigen Jahren investieren immer mehr chinesische Firmen im Ausland. Nach einem aktuellen globalen Investitionsbericht der Vereinten Nationen ist China nun erstmals auf Rang zwei der weltgrößten Investitionsländer vorgerückt.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Güterzuglinie transportiert Autos aus China nach Europa

Mit dem Transport zum belgischen Hafen Zeebrugge exportiert China zum ersten Mal komplette Fahrzeuge nach Westeuropa.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Lebenshaltungskosten sinken in Chinas Großstädten

Die “Economist Intelligence Unit” hat vor kurzem einen Bericht über Lebenshaltungskosten in globalen Städten veröffentlicht. Die Abwertung des Yuan und die Wirtschaftsverlangsamung sollen demnach die Kosten in Chinas Städten verringert haben.

Ganzen Artikel jetzt lesen

China: INTERPOL darf nicht zum Handlanger chinesischer Staatssicherheit werden

Früherer Sicherheitsminister Chinas wird INTERPOL-Präsident: INTERPOL darf nicht zum Handlanger chinesischer Staatssicherheit werden.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Flughafen Hong Kong Chek Lap Kok gehört zu den besten

Der “The Guide to Sleeping in Airports” (www.sleepinginairports.net) untersucht seit 1996 die Qualität von internationalen Flughäfen.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Living in China’s Expanding Deserts

Der Klimawandel trägt dazu bei, dass sich Wüsten ausweiten.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Taifun „Haima“ in Hong Kong

Die staatlichen Behörden Hongkongs warnen die Bevölkerung vor dem Taifun „Haima“.

hong-kong.jpgDer Wirbelsturm trifft heute Nachmittag auf Land der Millionenstadt.. Die Wetterwarte forderte die Menschen auf, Uferzonen fernzubleiben. Schulen, Geschäfte und die Börse blieben geschlossen.

„Haima“ wirde etwa 100 Kilometer östlich von Hongkong auf Land treffen, so die Wetterwarte. Das Auge des Sturms - jene Zone, an der die höchsten Windgeschwindigkeiten erreicht werden - reicht bis an Hongkong heran. Daher weird mit sehr starken Windböen in der Stadt gerechnet, so die Meteorologen.

Nach Angaben der Flughafenbehörde waren mehr als 740 Flüge verspätet oder wurden ganz gestrichen. Überschwemmungen oder Erdrutsche wurden zunächst nicht nicht gemeldet. Der Wirbelsturm war zuvor über die Philippinen hinweggefegt und hatte dort schwere Schäden verursacht.

Weitere Informationen: Live Webcast of Road Traffic Condition
Weitere Informationen: aktueller Bericht in The Strait Times

Foto: Ingo Reichardt
Redaktion: Dr. Ingo Reichardt für China Observer
Kontakt Redaktion: Dr. Ingo Reichardt für China Observer

EU-Botschafter in China lobt G20-Gipfel in Hangzhou

EU-Botschafter Hans Schweisgut betonte, dass die G20-Staaten dem Aufbau einer inklusiven Wirtschaft mehr Beachtung schenken sollten.

Ganzen Artikel jetzt lesen

© CHINA OBSERVER 2007 - 2017 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse | Yaheetech