Menu

China: Zwei-Kind-Politik wirkt sich negativ auf Frauenbeschäftigung aus

Einige Unternehmen in China wollen keine Frauen einstellen, die bereits verheiratet sind, aber noch kein Kind haben.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Weniger Arbeitskräfte und höhere Gehälter in China

Chinas erwerbsfähige Bevölkerung wird 2016 voraussichtlich zum fünften Mal in Folge sinken. Zwar strömen Millionen Hochschulabsolventen auf den Arbeitsmarkt, doch an Fachkräften mangelt es weiterhin.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Frauen in China verdienen 23 Prozent weniger

Statistiken von Boss-Zhipin zufolge beträgt das durchschnittliche Vorsteuermonatsgehalt chinesischer Frauen 4449 Yuan (599 Euro), 22,3 Prozent niedriger als die Monatslöhne von Männern.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Neun Millionen zurückgelassene Kinder in ländlichen Gebieten Chinas

27,8 Prozent der zurückgelassenen Kinder sind jünger als fünf Jahren, 67 Prozent zwischen sechs und 13 Jahre alt.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Steigende Zahl von Milliardären verdeutlicht wachsende Ungleichheit

Ein Großteil der neuen Milliardäre stammt aus Asien und von diesen wiederum die meisten aus China. Auch wenn sie die Robustheit der chinesischen Wirtschaft bezeugen, sind sie andererseits Zeichen einer gesellschaftlichen Schieflage.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Unternehmensleitlininen in der praktischen Umsetzung auch in China

Grundlage hier sind die OECD Guidelines for Multinational Enterprises. Seit Mitte 2007 findet bei der OECD ein Dialog zwischen den G8-Staaten und den großen Schwellenländern so auch China statt. Dialogische Information ist Motivation. Nach einer Opel-Untersuchung besteht eine direkte Relation zwischen Krankheitsstand und Information. Abteilungen, in denen der Meister regelmäßig Unternehmensnachrichten unmittelbar weitergab, verzeichneten einen um acht Prozent geringeren Krankheitsstand.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Zwei-Kind-Politik führt zu mehr Diskriminierung auf dem Arbeitsmarkt in China

Steigende Lohnnebenkosten durch die Möglichkeit eines zweiten Kindes machen die Anstellung weiblicher Bewerber für Unternehmen unattraktiv. Daher wird selbst weniger qualifizierten Männern der Vorzug gegeben.

Ganzen Artikel jetzt lesen

Gentrifizierungssorgen in Chinas Metropolen

Im ersten Halbjahr 2016 sanken in manchen Metropolen der Volksrepublik China die Bevölkerungszahlen.

Ganzen Artikel jetzt lesen

80-Jährige wird zur Mode-Ikone in Chinas sozialen Medien

Übergroße Sonnenbrille, Pumps und Spitzenkleid. Diese Elemente gehören für junge Models zum Standard. Einer 80-jährigen chinesischen Großmutter verhalfen sie vor kurzem durch eine Reihe von Fashionfotos, zum Hit im Internet zu avancieren.

Ganzen Artikel jetzt lesen

China: Drei Viertel machen Überstunden, ein Drittel unbezahlt

Laut einer aktuellen Umfrage machen über 73 Prozent der Arbeitnehmer mindestens einmal die Woche Überstunden.

Ganzen Artikel jetzt lesen

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse