Menu

China erhebt Zölle auf importierte Produkte aus den USA

China werde Zölle auf bestimmte Importwaren aus den USA erheben, um die Verluste von Stahl- und Aluminiumprodukten auszugleichen, teilte das Handelsministerium am Freitag mit. Die USA hatten am 3. März Importzölle auf chinesisches Stahl und Aluminium verhängt.

Nach Angaben des chinesischen Handelsministeriums umfassen die vorgeschlagenen Tarife 128 amerikanische Importwaren mit einem Gesamtvolumen von drei Milliarden US-Dollar (18,9 Milliarden Yuan).

Daruntersind120 Produkte mit einem Volumen von insgesamt 977 Millionen US-Dollar(6,1 Milliarden Yuan), unter anderem frische Früchte, Nüsse, Wein, und Stahlrohre, auf die ein Importzoll von 15 Prozent erhoben werden soll.

Der zweite Teil umfasst insgesamt acht Warenkategorienmit einem Volumen von 19,92 Milliarden US-Dollar (126 Milliarden Yuan), darunter Schweinefleisch, verarbeitet Produkte und recyceltes Aluminium. Sie werden mit einem Zoll von 25 Prozent belegt.

Der amerikanische Präsident Trump hatte am Donnerstag ein Memorandum zur Genehmigung von Strafzöllen in Höhe von bis zu 60 Milliarden US-Dollar auf chinesische Exporte unterschrieben.

Der Sprecher des chinesischen Handelsministeriums meint dazu, China und die USA seien die zwei größten Volkswirtschaften der Welt und die Zusammenarbeit sei die einzig richtige Wahl für beide Länder.

Es sei zu hoffen, dass beide Länder sich auf Kooperation konzentrieren und gemeinsam die gesunde und stabile Entwicklung der chinesisch-amerikanischen Wirtschafts- und Handelsbeziehungen fördern.

Quelle: People’s Daily

© CHINA OBSERVER 2007 - 2018 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse | Yaheetech