Menu

Taiwan will mit China über Flugrouten verhandeln

Die Kabinettskommission für Festlandangelegenheiten hat Verhandlungen über Flugrouten nahe der Mittellinie in der Taiwanstraße als notwendig bezeichnet.

Wie der Vizeminister der Kabinettskommission für Festlandangelegenheiten, Chiu Chui-cheng heute gegenüber der Nachrichtenagentur CNA sagte, sollten beide Seiten der Taiwanstraße mit Verhandlungen über Luftfahrtfragen beginnen. Peking hatte kürzlich einseitig die Öffnung einer Flugroute nahe der Mittellinie in der Taiwanstraße bekannt gegeben. Trotz starker Proteste der Regierung Taiwans und Forderungen nach Verhandlungen über die kontroverse Flugroute habe man von Peking kein Zeichen des guten Willens erhalten.

Die Kommission für Festlandangelegenheiten habe sich hinter Taiwans Zivilluftfahrtbehörde gestellt. Die Zivilluftfahrtbehörde hat Anträge von zwei chinesischen Fluggesellschaften auf zusätzliche Flüge über die Chinesichen Neujahrsfeiertage vom 15. bis 20. Februar vorerst auf Eis gelegt.

Chiu bezeichnete die einstweilige Verzögerung der Genehmigungen als notwendigen Schritt für Taiwans Würde und die Sicherheit der Bevölkerung. Wichtigstes Ziel sei jedoch weiterhin Verhandlungen aufzunehmen. Chiu zufolge habe China offensichtlich gegen die globalen Zivilluftfahrtbestimmungen verstoßen. Dies sei eine Frage, bei der die internationale Gemeinschaft zu einer Lösung durch beiden Seiten dränge, so Chiu.

Quelle: RTI

© CHINA OBSERVER 2007 - 2018 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse | Yaheetech