Menu

China hat bisher 16 Freihandelsabkommen abgeschlossen

Daten der nationalen Wirtschaftskonferenz zeigen, dass China im Jahr 2017 eine Gesamtzahl von 16 unterzeichneten Freihandelsabkommen, die insgesamt 24 Länder und Regionen umfassen, erreicht hat. Zudem wird der Aufbau von Freihandelszonen im ganzen Land beschleunigt.

Allein im laufenden Jahr wurden vier Freihandelsabkommen unterzeichnet sowie vier Machbarkeitsstudien gestartet.

Zhang Shaogang, Generaldirektor der Abteilung für internationalen Handel und Wirtschaft des Handelsministeriums, sagte, 2018 werde ein erfolgreiches Jahr für den Aufbau von Freihandelszonen sein, da für zehn Freihandelszonen bereits Verhandlungen laufen würden und zehn gemeinsame Machbarkeitsstudien vorangebracht werden sollten.

Eine neue Verhandlungsrunde über das asiatisch-pazifische Handelsabkommen wird weiter gefördert, um ein hochwertiges Netzwerk von Freihandelszonen mit global orientierten Ländern sowie den Staaten der „Belt and Road“-Initiative aufzubauen.

Die Besprechungen über die umfassende regionale Wirtschaftspartnerschaft (RCEP) sind erheblich vorangekommen. Seit Beginn der Gespräche im Jahr 2012 fanden 20 formelle Verhandlungen sowie Gespräche auf Ministerebene statt.

Die Verhandlungen zur RCEP werden kontinuierlich gefördert, erklärte Zhang und ergänzte, dass die Gespräche über Marktzugang und Investitionen offensichtlich vorangeschritten seien.

Quelle: People’s Daily

© CHINA OBSERVER 2007 - 2018 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse | Yaheetech