Menu

China verlängert Antidumpingzölle auf importierten Kautschuk

Das chinesische Handelsministerium (MOC) kündigte am Dienstag an, dass es die Antidumpingzölle auf Chloropren-Kautschuk, der aus Japan, den Vereinigten Staaten und der Europäischen Union importiert wurde, seit Mittwoch um weitere fünf Jahre verlängern wird.

China hat seit dem Jahr 2005 Antidumpingzölle auf Chloropren-Kautschuk, der aus diesen Ländern importiert wurde, verhängt, weil die Produkte auf dem chinesischen Markt unterhalb des Marktpreises verkauft wurden.

Die Antidumpingzölle wurden im Jahr 2011 um weitere fünf Jahre verlängert.

Die jüngste Entscheidung folgte auf eine Überprüfung, die vor einem Jahr gestartet wurde und herausfand, dass die heimische Industrie geschädigt werden könnte, wenn die Antidumpingzölle eingestellt werden würden.

Das MOC sagte, die Antidumpingzollsätze für japanische Importe reichen von 10,2 Prozent bis 43,9 Prozent, während jene für US-Produzenten 151 Prozent betragen und europäische Unternehmen Sätzen unterliegen, die von 11 bis 151 Prozent reichen.

Chloropren-Kautschuk, allgemein bekannt als Neopren, wird hauptsächlich verwendet, um elektrische Kabel und wasserdichte Produkte herzustellen.

Quelle: People’s Daily

© CHINA OBSERVER 2007 - 2017 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse | Yaheetech