Menu

China geht gegen “Superbakterien” vor

Vor kurzem hat die Weltgesundheitsorganisation eine Liste der zwölf gefährlichsten “Superbakterien” veröffentlicht. Weltweit ergreifen China und andere Staaten Maßnahmen gegen multiresistente Erreger.

Im vergangenen Februar hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine Liste von zwölf Arten von multiresistenten Bakterien veröffentlicht, die drohen, sich von leicht behandelbaren Infektionen zu unheilbaren Krankheiten zu entwickeln. Wie die französische Nachrichtenagentur Agence France-Presse (AFP) berichtet, werden die zwölf Gruppen von Erregern eingestuft je nach der Schwere der Krankheiten, wie leicht sie sich ausbreiten, wie viele Medikamente noch gegen sie wirksam sind und wie viele neue gegen sie entwickelt werden.

“Antibiotikaresistente Bakterien sind extrem intelligent und hartnäckig. Normalerweise entwickeln sich die Bakterien auf vier Weisen, um Antibiotika zu überlisten, einschließlich Pumpen und Abbau der Antibiotika. Bakterien können auch modifizierende Enzyme freisetzen, um Antibiotika zu entwaffnen, oder sich der von Antibiotika errichteten Blockade entziehen. Dies ist auch der Grund dafür, dass sich antibiotikaresistente Bakterien normalerweise innerhalb von zwei Jahren nach der Veröffentlichung eines neuen Arzneimittels weiterentwickeln”, erklärte Professor Huang Qingshan von der Fakultät für Biowissenschaften an der Fudan-Universität. Huang wies auch darauf hin, dass die neuen Bakterien normalerweise stärker seien und sich deshalb die Behandlung noch schwieriger gestalte.

Seit den 1990er Jahren versucht ein chinesisches Forschungsteam unter der Leitung von Huang und Lu Wanying, einem Experten von der Chinese Preventive Medicine Association, die “Superkeime” mit antimikrobiellen Enzymen und antibiotischen Peptiden statt der traditionellen Antibiotika zu bekämpfen. Dieses Team bemüht sich nun um einen neuen Typ von Enzymen, mit dem gegen die wichtigsten “Superbakterien” auf der WHO-Liste vorgegangen werden soll.

China hat viele Leitlinien auf höchster Ebene erlassen, um die innovative Erforschung von “Superbakterien” und deren Behandlung zu fördern. Im August 2015 veröffentlichten die nationalen Gesundheitsbehörden eine Richtlinie über den Einsatz von Antibiotika. Im vergangenen August haben 14 zuständige Ministerien und Kommissionen gemeinsam einen nationalen Aktionsplan veröffentlicht, um antibiotikaresistente Bakterien einzudämmen. Im Februar hat das Ministerium für Landwirtschaft einen Plan zur Überwachung von antibiotikaresistenten Bakterien, die von Tieren stammen, vorgestellt.

Quelle: People’s Daily

© CHINA OBSERVER 2007 - 2017 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse | Yaheetech