Menu

Zusammenarbeit zwischen China und Tschechien bietet enorme Potenziale

Wirtschaftliche Zusammenarbeit der beiden Länder entwickelte sich sehr aktiv.

Anlässlich des Staatsbesuchs des chinesischen Präsident Xi Jinpings in der Tschechischen Republik hat Ma Keqing, chinesischer Botschafter in Tschechien, einen Artikel in der chinesischen Volkszeitung veröffentlicht. Er betont darin, dass die Zusammenarbeit zwischen China und der Tschechischen Republik enorme Potenziale biete und Xi Jinpings Besuch die beiden Völker noch näher bringen werde.

Laut dem Artikel hegen viele Chinesen positive Gefühle gegenüber der Tschechischen Republik. Tschechien ist eines der Länder, die am frühesten wieder diplomatische Beziehungen mit der Volksrepublik China aufgenommen haben. Zahlreiche tschechische Experten und Ingenieure sind in dieser Zeit nach China gekommen und haben wertvolle Unterstützung und Hilfe für den Wiederaufbau des neuen Chinas geboten. In den fünfziger und sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts waren die „Bilateral Friendship Farm“ und das „Bilateral Friendship Machine Tool Plant“ fast allen Chinesen bekannt und spiegelten die Erfolge der Zusammenarbeit zwischen China und der Tschechischen Republik wider.

In den vergangenen Jahren hatten die beiden Länder häufige Austausche auf hoher Ebene. Xi Jinping und der tschechische Präsident Milos Zeman haben sich bereits vier Mal getroffen, was eine wichtige Rolle für die gesunde Entwicklung der bilateralen Beziehungen gespielt hat. Präsident Milos Zeman hatte im September 2015 als das einzige Staatsoberhaupt in der EU an der Gedenkfeier zum 70. Jubiläum des Sieges des chinesischen Volkes gegen die japanische Aggression in Beijing teilgenommen und wurde herzlich vom chinesischen Volk begrüßt.

Auch die wirtschaftliche Zusammenarbeit der beiden Länder entwickelte sich sehr aktiv. Bis Ende 2015 sind die chinesischen Investitionen in Tschechien in den vergangenen zwei Jahren von 200 Millionen US-Dollar (179,17 Millionen Euro) auf 1,6 Milliarden US-Dollar (1,43 Milliarden Euro) angestiegen. Und die gesamten tschechischen Investitionen in China erreichten 1,8 Milliarden US-Dollar (1,61 Milliarden Euro). Im vergangenen Jahr haben China und die Tschechische Republik einen Kooperationsvertrag im Rahmen der „One Belt, One Road“-Initiative unterzeichnet. Tschechien stellt einen wichtigen Handelspartner von China in Mittel- und Osteuropa dar.

Die Austausche auf provinzieller Ebene haben ebenfalls Durchbrüche erzielt. Fast alle tschechischen Bundesstaaten haben mit chinesischen Städten und Provinzen Partnerschaften aufgebaut. Die beiden Seiten können bereits viele gemeinsame Erfolge in kulturellen, wissenschaftlichen, touristischen, gesundheitlichen und anderen Bereichen vorweisen. Auch sind Direktflüge zwischen Beijing und Prag eröffnet worden. Die Zahl der chinesischen Touristen, die die Tschechische Republik besuchen, steigt mit einer jährlichen Wachstumsrate von 30 Prozent. Auch die traditionelle chinesische Medizin und der Tempelmarkt zum chinesischen Frühlingsfest haben ihren Weg nach Tschechien gefunden und die Herzen des tschechischen Volkes erobert. Die Beziehungen der beiden Länder erreichen derzeit die fruchtbarste Periode der neueren Geschichte, seitdem sie diplomatische Beziehungen wieder aufgenommen wurden.

In Tschechien symbolisiert eine Baumpflanzung die lange gemeinsame Zusammenarbeit. Im Oktober 2014 hat Präsident Milos Zeman bei einem Staatsbesuch in China dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping einen jungen Apfelbaum überreicht und damit die Hoffnung ausgedrückt, dass die Zusammenarbeit der beiden Länder wie der Apfelbaum tiefe Wurzeln schlagen werde. Xi sagte darauf: „Die Zusammenarbeit zwischen China und der Tschechischen Republik ist wie Apfelhain. Wir können schon Äpfel pflücken, aber wir sollten noch mehr Bäume pflanzen. Wir werden uns sorgfältig um die Setzlinge der bilateralen Zusammenarbeit kümmern, damit sie so schnell wie möglich heranwachsen und Früchte tragen können.“ Der Apfelbaum ist seither ein wichtiges Thema beim Treffen der Staatsoberhäupter der beiden Länder und gehört zu den herausragenden Symbolen der chinesisch-tschechischen Freundschaft und Zusammenarbeit.

Botschafter Ma Keqing sagte, dass Präsident Xi Jinping auch Zeman einen Baum schenken werde. Aber er habe die spezifische Baumart noch nicht bekanntgegeben.

Quelle: People’s Daily

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse