Menu

China wird zweitgrößter Erdölraffinierer der Welt

Die Volksrepublik China ist dank ihres technischen Fortschritts zum zweitgrößten Erdölraffinierungsland der Welt aufgestiegen.

Öl und Gas gelten heutzutage als die wichtigsten Energieträger und China ist reich an beiden Ressourcen. Laut einem aktuellen chinesischen Blaubuch ist die Volksrepublik dank ihres technischen Fortschritts zum zweitgrößten Erdölraffinierungsland der Welt aufgestiegen.

Die China Petroleum Enterprise Association (CPEA) und das Forschungszentrum für die Entwicklung der chinesischen Öl- und Gasindustrie haben am vergangenen Montag das Blaubuch für die Entwicklungsanalyse und den -ausblick der chinesischen Öl- und Gasindustrie 2016 veröffentlicht. Gemäß dem Blaubuch verbleibe der internationale Ölpreis wegen des Angebotsüberschusses weiterhin auf einem niedrigen Niveau, während sich die Nachfrage und das Angebot des chinesischen Fabrikationsölmarktes stabil entwickeln. Bis Ende 2015 werde Chinas gesamte Erdölraffinierung 503 Millionen Tonnen pro Jahr erreichen und China damit zum zweitgrößten Erdölraffinierungsland der Welt nach den USA aufsteigen.

Laut Peng Yuanzheng, dem Vizepräsidenten und Generalsekretär der CPEA, verbleibe der Ölpreis noch in der Depression und die Investitionen für die Erschließung neuer Ressourcen werden in den kommenden Jahren niedriger ausfallen als in den zehn Jahren zuvor. 2015 blieb der weltweite Vorrat an Öl und Gas stabil, der Erdölvorrat der OPEC-Staaten stand fast auf dem Niveau von 2014, nämlich 1,206 Billionen Tonnen, was 73 Prozent des weltweiten Erdölvorrates entspricht.

In Bezug auf den chinesischen Markt ist der Rohölverbrauch im Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr um 5,8 Prozent auf 518 Millionen Tonnen gestiegen, während sich der Erdgasverbrauch 2015 um 2,9 Prozent auf 185,5 Milliarden Kubikmeter erhöht hat. Gleichzeitig haben sich die Öl- und Erdgasproduktion jeweils um 1,8 Prozent auf 213 Millionen Tonnen und um 5,6 Prozent auf 135 Milliarden Kubikmeter erhöht.

Im vergangenen Jahr hat die chinesisch-ausländische Zusammenarbeit für Öl und Gas viele Durchbrüche erzielt. Die „Going Global“-Strategie gilt als eine wichtige strategische Maßnahme zur Anpassung an die Herausforderungen auf dem internationalen Ölmarkt. Die chinesischen Ölunternehmen haben auf dem Überseemarkt einen effizienten Arbeitsplan aufgestellt und dadurch Kosten reduziert.

Quelle: People’s Daily

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse