Menu

Technologieabkommen ITA verheißt mehr Exporte für Taiwan

Information Technology Agreement (ITA) umfasst 136 Produkte, bei denen Taiwan Marktvorteile besitzt.

Taiwans Exporteure von Erzeugnissen, die im erweiterten Informationstechnologieabkommen (Information Technology Agreement, ITA) der Welthandelsorganisation (World Trade Organization, WTO) aufgeführt sind, können mit jährlichen Einsparungen im Wert von 820 Millionen US$ rechnen, sobald das Vertragswerk am 1. Juli in Kraft tritt.

Das ITA umfasst 136 Produkte, bei denen Taiwan Marktvorteile besitzt. Dazu gehören Komponenten für Anzeigevorrichtungen und Monitore für Mobiltelefone, GPS-Navigationsausstattung, integrierte Schaltkreise, Speicher, Polarisatoren und Digitalempfänger, teilte das Amt für Handelsgespräche im Wirtschaftsministerium der Republik China am 18. März mit.

Gemäß dem Abkommen werden 73 Prozent solcher einheimischen Exporte in diesem Jahr zollfreien Zugang zu zehn Schlüsselmärkten gewinnen, und bis 2019 werden die Zölle für 19 weitere Prozent abgeschafft. Da Taiwans jährliche Exporte und Importe der jeweils erfassten Produkte auf 90 Milliarden US$ bzw. 62,7 Milliarden US$ geschätzt werden, können die Netto-Einsparungen bei Zöllen bis zu 820 Millionen US$ im Jahr erreichen.

Anzeigevorrichtungen gehören zu den gewinnträchtigsten Ausfuhren des Landes. Insgesamt 75 Prozent der Lieferungen gehen zu Tarifen von 6 bis 8,4 Prozent nach Festlandchina, die binnen drei Jahren samt und sonders aufgehoben werden.

Außerdem werden 91 Prozent der im Inland hergestellten Digitalempfänger in die USA versandt, wo bislang Einfuhrzölle zwischen 3,9 und 5 Prozent erhoben werden. Diese Zollabgaben werden im Laufe dieses Jahres komplett wegfallen.

Das Wirtschaftsministerium brachte die einheimischen Exporteure bei einem Seminar, das mit Unterstützung der WTO am 16. und 17. März in Taipeh stattfand, auf den neuesten Stand der ITA-Entwicklungen.

Eine Reihe von Veranstaltungen wird Anfang Mai ebenfalls vom Wirtschaftsministerium an Schauplätzen in den Städten Taipeh, Taichung und Kaohsiung durchgeführt, um einheimischen Unternehmen dabei zu helfen, die zusätzlichen ITA-Geschäftsgelegenheiten zu nutzen, besonders solche auf südostasiatischen Märkten.

Quelle: Taiwan Heute

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse