Menu

Weltgrößte Müllverbrennungsanlage in Südchina geplant

Shenzhen plant den Bau dreier Müllverbrennungsanlagen, um den wachsenden Abfällen Herr zu werden.

Die städtischen Mülldeponien sind bereits überlastet. Die neuen Anlagen werden voraussichtlich 2018 ihre Arbeit aufnehmen können.

Die südchinesische Stadt Shenzhen plant den Bau dreier Müllverbrennungsanlagen innerhalb der nächsten drei Jahre. Nach ihrerFertigstellung würde eine von ihnen die größte der Welt darstellen mit einer täglichen Kapazität von 5.000 Tonnen.

Laut Wang Guobin, Direktor des Shenzhen City Urban Administrative and Law Enforcement Bureau, werde die größte Anlage allein ein Drittel von Shenzhens Abfällen verarbeiten können und ihren Betrieb 2018 aufnehmen können.

In der Zwischenzeit werde Shenzhen seine bisherigen Müllverbrennungsanlagen aufrüsten. Die Emissionen werden nach der Überholung sogar den unter EU-Normen liegen.

“Die Projekte haben bereits eine Genehmigung der Umweltverträglichkeitsprüfung erhalten und auch die Ebnung des Baugrundesist bereits abgeschlossen. Die wesentlichen Bauarbeiten starten Ende diesen Jahres,” sagte Wang und fügte hinzu, dass die drei Anlagen 2018 in der Lage sein werden 10.300 Tonnen Abfall am Tag zu verwerten.

In den letzten zehn Jahren stieg die Abfallmenge von Shenzhen um 6,1 Prozent. Der von der Stadt produzierte Abfall erreichte eine Menge von 5,51 Millionen Tonnen und es wird erwartet, dass er bis 2020 5,33 Millionen Tonnen übersteigt. Die vier Mülldeponien der Stadt sind vorerstausgelastet.

Quelle: People’s Daily

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse