Menu

Taiwans Präsidentin Tsai will Digitalisierung der gesamten Gesellschaft

Die kommende Präsidentin Tsai Ing-wen hat sich heute für eine vollständige Digitalisierung der taiwanischen Gesellschaft ausgesprochen.

Tsai traf zuvor mit Industrievertretern zusammen, die Gebrauchsgegenstände aller Art digital vernetzen wollen, um ein sogenanntes “Internet der Dinge” aufzubauen.

Tsai sagte, sie wolle als Präsidentin vor allem die Integration verschiedener Systeme und die Schaffung neuer Anwendungsmöglichkeiten der Vernetzung fördern.

Tsai fügte hinzu: “Wir haben oft gesagt, dass eine Regierung im Zeitalter des Internets der Dinge neue Strukturen schaffen sollte. Besonders sollten Gesetze, die noch aus der Zeit der Industrie stammen, den neuen Trends entsprechend nach und nach angepasst werden.”

Ziel für Tsai seien nicht nur reale Werte oder die Höhe der Exporte, sondern auch der Grad der Digitalisierung von Firmen und Arbeitern.

Tsai sagte, sie will die vollständige Vernetzung des Bildungssystems, der Pflege und des Verkehrs. So können die Bedürfnisse der Menschen erfasst werden und eine Basis für Innovation entstehen.

Anders als die Präsidentin sehen Kritiker die Vernetzung von mehr und mehr Gebrauchsgegenständen und Lebensbereichen als gefährlich an, wenn die betroffenen Menschen über den Datenschutz und die Nachteile ihrer schrumpfenden Privatsphäre nicht ausreichend aufgeklärt sind.

Quelle: RTI

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse