Menu

Taiwan verteidigt Souveränitätsansprüche auf Diaoyu-Inseln

Taiwan den Souveränitätsanspruch der Republik China (Taiwan) auf die Diaoyu-Inseln im Ostchinesischen Meer verteidigt.

Sprecher Charles Chen sagte wörtlich:

“Das Präsidialamt ist der Auffassung, dass die Souveränitätsrechte der Republik China (Taiwan) auf die Diaoyu-Inseln eine unbestreitbare Tatsache sind. Jede Aussage, die das bestreitet, ist demütigend und beschämend. Die Regierung und das Volk kann das nicht akzeptieren. Wir haben immer den Standpunkt vertreten, dass die Diaoyu-Inseln zu Taiwan gehören und sie ein Teil unseres Territoriums sind. Es gibt vom geographischen, geologischen, geschichtlichen und gesetzlichen Standpunkt aus eine solide Basis dafür. Wir dürfen keinem Land und keinem Menschen erlauben, das abzustreiten.”

Die Stellungnahme folgte auf ein Anfang Februar vom früheren Präsidenten Lee Teng-hui veröffentlichten Buch, in dem Lee diese Souveränitätsrechte anzweifelte. Er sagte, wer darauf poche, sei unwissend und habe keinen gesunden Menschenverstand.

Der frühere Präsident Lee wurde für diese Aussagen auch von einem Fischereiverband Taiwans kritisiert. Laut dem Verband ignoriere Lee die Tatsache, dass taiwanische Fischer in den Gewässern um die Diaoyu-Inseln seit 100 Jahren aktiv seien.

Die Diaoyu-Inseln liegen im Ostchinesischen Meer und werden ebenfalls von Japan und China für sich beansprucht.

Quelle: RTI

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse