Menu

China ist ein Rockstar bei Investitionen in saubere Energie

Von den 330 Milliarden US-Dollar, die im Jahr 2015 in saubere Energie investiert wurden, hat China 110 Milliarden US-Dollar investiert.

In Sachen Investitionen in saubere Energie, ist China ein absoluter Rockstar, sagte Michael Liebreich, Gründer und Vorsitzender des Beirats von Bloomberg New Energy Finance (BNEF) hier am Mittwoch.

Laut einer aktuellen Studie, die am Mittwoch vom BNEF veröffentlicht wurde, haben die globalen Investitionen in saubere Energie im Jahr 2015 ein neues Rekordhoch erreicht und wurden dabei wesentlich von Chinas Beitrag unterstützt, sagte Liebreich den Journalisten während eines eintägigen Gipfels über saubere Energie.

“Ich habe China in meinen Ausführungen anfänglich als Rockstar für Investitionen in saubere Energie bezeichnet, da sie inzwischen mit einem beträchtlichen Vorsprung auf der Spitzenposition liegen”, sagte er.

Von den 330 Milliarden US-Dollar, die im Jahr 2015 in saubere Energie investiert wurden, hat China 110 Milliarden US-Dollar investiert, sagte Liebreich und fügte zu, dass dies deutlich mehr war, als der Beitrag der Vereinigten Staaten, die mit 57 Milliarden Dollar die zweitgrößte Menge investierten.

Die Redner der Veranstaltung “The Investor Summit On Climate Risk: Advancing The Clean Trillion” umfassten UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon, den ehemaligen Vize-Präsidenten der Vereinigten Staaten Al Gore und den ehemaligen Bürgermeister von New York Michael Bloomberg.

Der Gipfel brachte Investoren mit weltweiten Marktführern zusammen, um Strategien zur Erhöhung von Investitionen in saubere Energie auszulegen, um auf die Summe von einer Billion US-Dollar pro Jahr zu kommen, die benötigt wird, um den globalen Temperaturanstieg deutlich unter zwei Grad Celsius zu halten.

Liebreich sagte, dass er zuversichtlich ist, dass China, selbst mit dem Wandel der Wirtschaft, auch weiterhin zur Steigerung der Investitionen in saubere Energie beitragen wird, wie im Zuge des Fünfjahresplans klargemacht wurde.

Trotz schwieriger Bedingungen waren die gestiegenen Investitionen in saubere Energie im Jahr 2015 ein positives Signal, stellte er fest.

“Die nachhaltig niedrigen Öl- und Gaspreise sind beunruhigend für den Sektor der sauberen Energie. Das ist keine Frage”, fügte er hinzu.

Aber Liebreich sagte, dass positive Signale, wie zum Beispiel die im Dezember erzielte Einigung des neuen Pariser Klimaabkommens, erkennen lassen, dass Investitionen in grüne Energie im Jahr 2016 wieder neue Rekorde erreichen werden.

Christiana Figueres, Geschäftsführerin der Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaveränderungen, sagte gegenüber Journalisten, dass es mehr und mehr Chancen für Investoren gibt, zur gleichen Zeit etwas Gutes zu machen und etwas gut zu machen.

Sie sagte, dass sie eine Verlagerung des Verständnisses, was treuhänderische Verantwortung umfasst gesehen hat.

“Es geht nicht um ein Quartalsergebnis. Es geht um langfristige wirtschaftliche Stabilität und der Industrie als Ganzes”, fügte sie hinzu.

Quelle: People’s Daily

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse