Menu

Taiwan startet e-Visaprogramm für ausländische Touristen

Taiwans Außenministerium rechnet damit, dass jedes Jahr 25 000 Touristen von dem schnellen Service profitieren werden.

Ein elektronisches Visa-System, mit dem die Bearbeitung von Reisedokumenten gestrafft und die Sicherheit für nach Taiwan kommende Touristen erhöht wird, wurde am 12. Januar vom Außenministerium der Republik China eingeführt.

Durch den Service mit einer universalen Bearbeitungsstelle auf einer besonderen Website des Außenministeriums wird es möglich, das Formular für ein e-Visum auszufüllen, den Antrag einzureichen und die entsprechenden Gebühren zu bezahlen.

Insgesamt 27 Länder sind in der ersten Phase des Programms enthalten, nämlich Brunei, Mazedonien und die Türkei (welche bereits für ein direkt bei der Ankunft erteiltes Sofortvisum in Frage kommen); Kolumbien, Ecuador und Peru (wo Staatsbürger der Republik China visafrei einreisen dürfen) sowie 21 der diplomatischen Verbündeten der Republik China (der Vatikan ausgenommen).

Nach den Worten von Lo Tien-hung, dem stellvertretenden Generalsekretär des Amtes für Konsular-Angelegenheiten (Bureau of Consular Affairs, BOCA) im Außenministerium, ist die Initiative verfügbar für Reisende aus den betreffenden Ländern für geschäftliche Zwecke, Urlaub oder Kurzbesuche mit Angehörigen. “Alle ausländischen Staatsbürger, die eingeladen wurden, an internationalen Konferenzen teilzunehmen beziehungsweise Sportveranstaltungen oder Handelsmessen zu besuchen, die von Regierungsbehörden der Republik China oder anerkannten Nichtregierungsorganisationen (NGO) ausgerichtet werden, kommen gleichfalls für ein e-Visum in Frage.”

Laut Lo erhält der Reisende nach Genehmigung des Antrages eine Bestätigung per E-Mail. Dadurch erübrigt es sich, in einem der ausländischen Vertretungsbüros des Landes vorstellig zu werden und auf die Übersendung von Dokumenten per Post zu warten.

Ein e-Visum gestattet einen Aufenthalt von 30 Tagen und kostet 1632 NT$ (44,70 Euro).

Das Außenministerium rechnet damit, dass jedes Jahr 25 000 Touristen von dem schnellen Service profitieren werden. Falls sich das Programm als erfolgreich erweist, könnten mehr Länder und Territorien in die Liste aufgenommen werden.

“Dieses Unterfangen ist ein wesentlicher Schritt in Richtung Schaffung günstiger Bedingungen für gegenseitige Reiseprivilegien zwischen Taiwan und seinen internationalen Partnern”, warb Lo. “Wir hoffen, dass dies dazu beitragen wird, die Zahl der 161 Länder, welche gegenwärtig Staatsbürgern der Republik China Visabefreiung, direkt bei der Einreise ausgestellte Sofortvisa oder sonstige Visa-Vorrechte gewähren, weiter zu erhöhen.”

Quelle: Taiwan Heute

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse