Menu

Taiwanisch-amerikanisches Team entwickelt führerloses Elektrofahrzeug

Ein führerloses Elektrofahrzeug, von Forschern aus Taiwan und den USA entwickelt, wurde am 10. Januar in Taipeh vorgestellt, ein wesentlicher Schritt in die Richtung, Taiwan als führenden globalen Anbieter intelligenter Verkehrslösungen zu etablieren.

Das “Überzeugende Elektrofahrzeug” (Persuasive Electric Vehicle, PEV), gemeinsam geschaffen vom Institut für Informationsindustrie (III) unter dem Wirtschaftsministerium der Republik China und dem Medienlabor des Massachusetts Institute of Technology (MIT), ist das erste aufsehenerregende Innovationsprojekt der Innovationsbasis Taiwan-Luftwaffe (Taiwan Air Force, TAF).

Während der PEV-Vorstellungszeremonie erklärte Premierminister Mao Chi-kuo, das PEV werde eine Schlüsselrolle dabei spielen, intelligente Städte in Taiwan aufzubauen. “Das Projekt öffnet die Pforten für Taiwans Gewerbe, sich auf Gelegenheiten vorzubereiten, die sich aus dem Internet der Fahrzeuge ergeben. Diese Zusammenarbeit untermauert die Entschlossenheit der Regierung, Taiwan in ein erstklassiges Zentrum für Geschäfts-Neugründungen umzuwandeln, wo die brillantesten Unternehmer der Welt innovative Ideen verwirklichen können.”

Ebenfalls bei der Veranstaltung zugegen war Kent Larson, Direktor der MIT-Forschungsgruppe Changing Places, und er lobte Taiwan wegen der starken Kapazitäten für Design und Herstellung. Außerdem riet er TAF, die Rolle eines lebenden Laboratoriums für modernste Konzepte anzunehmen.

Das dreirädrige PEV mit einer Länge von 2 Metern, einer Breite von 80 Zentimetern und einer Höhe von 1,80 Metern wiegt 40 Kilogramm und wird von einer Lithium-Batterie gespeist. Mit einer Batterieladung hat das Fahrzeug eine Reichweite von 40 Kilometern und erreicht Spitzengeschwindigkeiten von 20 Stundenkilometern.

Laut Projektleiter Michael Lin, einem taiwanischen Doktoranden am MIT, unterscheidet sich das PEV von den meisten führerlosen Elektrofahrzeugen insofern, als das Design auf einem Fahrrad basiert, um auf diese Weise vom Können des Landes bei diesbezüglichem Design und Herstellung zu profitieren. “Das Fahrzeug sammelt Umweltinformationen für Cloud-Datenanalyse und liefert stärker maßgeschneiderte und effizientere Dienste”, warb Lin. “Dank der kompakten Größe kann PEV auf Fahrradwegen fahren und ist dadurch eine ideale Verkehrsoption in großen Städten.”

Lin meinte, das MIT-Medienlabor werde bis zum Jahresende 50 PEVs für einen Stückpreis von 200 000 NT$ (5491 Euro) produzieren, wovon 10 Exemplare für Tests nach Hamburg, Singapur, Taipeh und zwei nordamerikanische Städte geschickt werden.

Quelle: Taiwan Heute

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse