Menu

China: Es wird früher gedatet und später geheiratet

Laut einem Bericht der Peking News fangen die jungen Chinesen heutzutage früher mit dem Daten an, haben früher Sex und heiraten später.

Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass die Hälfte der chinesischen Jugendlichen ihr erstes Date vor dem 18 Geburtstag hat. Auch die ersten sexuellen Erfahrungen lassen nicht mehr so lange auf sich warten wie noch bei älteren Generationen. Geheiratet wird jedoch später.

Laut einem Bericht der Peking News fangen die jungen Chinesen heutzutage früher mit dem Daten an, haben früher Sex und heiraten später.

Dies ergab der “2015 Chinese Marital and Love Conditions Report”, der auf einer Umfrage basiert, die vom Institut für Sozialwissenschaftliche Studien der Peking-Universität und dem führenden Dating-Portal baihe.com durchgeführt wurde.

Im Rahmen der Umfrage wurden zwei Monate lang Daten in Bezug auf Erfahrungen und Meinungen rund um Liebe und Ehe gesammelt. Knapp 80.000 Zuschriften gingen ein. Alter und Bildungshintergrund der Teilnehmenden aus ganz China sowie den Regionen Hongkong, Macau und Taiwan variieren.

Kinder aus Familien mit nur einem Elternteil daten am frühesten

Die Umfrage ergab, dass über die Hälfte (51,09 Prozent) der jungen Chinesen ihr erstes Date mit unter 18 Jahren hat. Kinder aus Familien mit nur einem Elternteil daten am frühesten, nämlich im Durchschnittsalter von 15,23 Jahren. Je jünger die Generation ist, desto früher erfolgt das erste Rendezvous. Die Generation nach 1995 ist mit einem durchschnittlichen Dating-Alter von 12,67 am frühesten dran. Die Nach-70er-Generation oder vorherige Generationen ließen sich damit am meisten Zeit.

Nach-1995er-Generation: Sex unter 18 gang und gäbe

Auch die ersten sexuellen Erfahrungen macht die chinesische Jugend heute zu einem früheren Zeitpunkt. Die nach 1995 Geborenen haben ihr erstes Mal im Durchschnitt mit 17,71 Jahren, wohingegen die 1980er-Generation zum ersten Mal im durchschnittlichen Alter von 22,17 Jahren Sex hatte.

Regional gesehen steht die Jugend in Hongkong, Macao und Taiwan in Sachen “erstem Sex” mit einem Durchschnittsalter von 22,17 Jahren an vorderster Front. Die Hauptstadt Peking führt mit 20,63 Jahren auf dem chinesischen Festland.

Es wird später geheiratet

Die meisten jungen Leute heiraten zwischen 22 und 28 Jahren. 63,29 Prozent der Männer heiraten im Alter von 25 oder älter, während 83,07 Prozent der Frauen im Alter von 23 oder älter in den Bund der Ehe eintreten.

Paare, die vor der Hochzeit zusammenleben, tun dies im Alter von 20 bis 24. Aber mit 38 Prozent unter allen Befragten ist das Zusammenwohnen vor der Ehe nach wie vor eher eine Seltenheit.

Ehefrauen gestresst und unglücklich

Die Umfrage ergab, dass sich die Ehefrauen in der Ehe eher unter Stress fühlen als ihre männlichen Gegenüber. Sie sind im Durchschnitt auch unglücklicher als die Ehemänner. Die Frauen fühlen sich unter Druck, zumal sie neben ihrem Beruf auch noch Kochen, die Hausarbeit erledigen und sich um Kinder und ältere Familienmitglieder kümmern müssen.

Besonders die Mütter sind unzufrieden und gestresst. Denn laut Umfrage tragen 29,04 Prozent von ihnen in den ersten drei Jahren nach der Geburt die alleinige Verantwortung für den Nachwuchs. In nur 2,1 Prozent der Fälle sind es die Väter.

Sowohl Frauen wie auch Männer zeigen während der ersten drei bis fünf Jahre die größte Unzufriedenheit in der Ehe.

Quelle: People’s Daily

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse