Menu

Zahl der Organspender in Taiwan erreicht neuen Höchststand

Derzeit warten rund 8630 Menschen in Taiwan auf eine Organverpflanzung.

Taiwan verzeichnete im vergangenen Jahr ein Rekordhoch von 264 Organspenden und 43 Spenden von Leichenhaut, was auf eine Zunahme bei der Akzeptanz für die Praxis und ihre Schlüsselrolle, das Geschenk des Lebens weiterzugeben, durch die Öffentlichkeit schließen lässt.

Die jüngsten Statistiken des Organregistrations- und Weitergabezentrums Taiwan (Taiwan Organ Registry and Sharing Center, TORSC) ergaben, dass sich im vergangenen Jahr über 7100 Spender registrieren ließen, 9 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Dies war ebenfalls ein neuer Höchststand und spiegelt die Auswirkungen einer landesweiten Kampagne für Organspenden, welche das Zentrum seit 2004 betreibt, wider.

TORSC-Vorsitzender Dr. Lee Po-chang glaubt, dass der Aufwärtstrend im Zusammenhang steht mit dem Explosionsbrand, der am Abend des 27. Juni vergangenen Jahres bei einer Tanzparty in einem Wasser-Vergnügungspark in New Taipei City ausbrach und 15 Menschenleben forderte. Über 500 Menschen waren bei dem Unglück verletzt worden. “Die Zahl der Organspender stieg in den zwei Monaten nach der Tragödie steil an”, berichtete Lee am 7. Januar. “Immer, wenn Taiwan von einer schweren Katastrophe heimgesucht wird, kommen danach die allerbesten Eigenschaften der Taiwaner zum Vorschein.”

Laut Lee trugen auch öffentliche Kampagnen von Tainans Bürgermeister William Lai und Taipehs Bürgermeister Dr. Ko Wen-je, in denen für Organspenden geworben wurde, dazu bei, das Bewusstsein in der Öffentlichkeit für die Notwendigkeit zu schärfen, dass für das Allgemeinwohl Opfer gebracht werden müssen.

Trotz dieser bemerkenswerten Fortschritte machte Lee darauf aufmerksam, dass in jedem Jahr nur ein Bruchteil der Kandidaten des Landes für Organverpflanzungen in der Lage ist, sich der lebensrettenden Operation zu unterziehen. “Es muss mehr getan werden, um traditionelle irrige Vorstellungen über Organtransplantationen aufzuklären und die Philosophie der barmherzigen Samariter zu vermitteln.”

Lee meinte, die Regierung habe einen energischen Schritt in die richtige Richtung unternommen, als im September 2014 Änderungen an Taiwans Gesetz über menschliche Organverpflanzungen verkündet wurden, durch die Taiwan das erste Land wurde, das bei der Aufnahme von Empfängern in die Warteliste den Familien von Organspendern Priorität einräumte.

Laut TORSC-Statistiken warten derzeit rund 8630 Menschen in Taiwan auf eine Organverpflanzung. Unter diesen benötigen 6629 eine neue Niere, 1184 eine neue Leber und 655 eine neue Augenhornhaut.

Quelle: Taiwan Heute

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse