Menu

Meinungsumfrage: Chinas Staatspräsident Xi Jinping soll sich mit Dalai Lama treffen

Große Mehrheit in Deutschland und Frankreich für Empfang des Dalai Lama durch Merkel und Hollande. Große Mehrheit: “Lage in Tibet nicht zufriedenstellend”.

Eine repräsentative Meinungsumfrage im Auftrag der International Campaign for Tibet (ICT) zeigt, dass eine große Mehrheit der Deutschen und der Franzosen sich für ein persönliches Treffen des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping mit dem Dalai Lama ausspricht. Kurz vor Beginn seiner Europareise, die den Staats- und Parteichef auch nach Paris und Berlin führen wird, befürworteten mehr als 90 Prozent der Befragten ein solches Gespräch. Die Menschenrechtslage in Tibet genießt eine hohe Aufmerksamkeit bei den Befragten, 88 Prozent der Deutschen und 89 Prozent der Franzosen halten sie für “nicht zufriedenstellend”.

Eine große Mehrheit sprach sich zudem dafür aus, dass Kanzlerin Merkel und Präsident Hollande den Dalai Lama empfangen. 87 Prozent der befragten Deutschen und 80 Prozent der befragten Franzosen sind der Meinung, dass ihre Politiker in den Gesprächen mit Präsident Xi die Lage der Menschenrechte in China ansprechen sollten. 83 Prozent der Deutschen und 78 Prozent der Franzosen wünschen sich, Merkel und Hollande sollten mit Xi über die Lage in Tibet reden. Dem gegenüber sprachen sich nur 48 Prozent der Deutschen und 53 Prozent der Franzosen dafür aus, dass ihre Politiker sich gegenüber dem Staatsgast für verstärkte chinesische Investitionen in Europa einsetzen sollten. Mit der repräsentativen Umfrage betraut war das renommierte französische Meinungsforschungsinstitut Ifop, das in Deutschland und Frankreich je 1.000 Erwachsene befragte.

ICT-Geschäftsführer Kai Müller sagte dazu: “Die Umfrage kommt zu dem klaren Ergebnis, dass den Europäern die Menschenrechte im Verhältnis zu China sehr wichtig sind. Die Menschen sorgen sich um die Lage in Tibet, sie wünschen sich nicht nur Empfänge des Dalai Lama durch ihre eigenen Regierungen, diese sollen sich gegenüber Präsident Xi Jinping auch dafür aussprechen, dass er direkte Gespräche mit dem Dalai Lama führt.”

Die zwischen dem 10. und dem 14. März durchgeführte Umfrage zeigt eine vergleichsweise geringe Popularität der chinesischen Führung in Deutschland und Frankreich, lediglich 31 Prozent der Deutschen und 37 Prozent der Franzosen schätzen diese “positiv” ein. Der Dalai Lama hingegen ist außerordentlich beliebt, 88 Prozent der Deutschen und 89 Prozent der Franzosen äußerten eine “hohe Meinung” zu dem Friedensnobelpreisträger von 1989. Die vollständigen Umfrageergebnisse kann auf der Internetseite der International Campaign for Tibet Deutschland e.V. nachgelesen werden.

Die erste Europareise von Staats- und Parteichef Xi Jinping führt diesen zunächst nach Den Haag, wo er am 24. und 25. März an einem Gipfeltreffen zur atomaren Sicherheit teilnehmen wird. Anschließend besucht er Frankreich und Deutschland, bevor er am 31. März in Brüssel mit den Spitzen der EU zusammentrifft.

Pressemitteilung der:
International Campaign for Tibet Deutschland e.V.
Schönhauser Allee 163
10435 Berlin

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse