Menu

H7N9: China bestätigt 102 Fälle und 20 Todesfälle

Innerhalb der letzten 24 Stunden bestätigte China offiziell sechs neue H7N9-Vogelgrippe-Fälle, darunter fünf in Zhejiang und eine in Jiangsu.

h7n9-china-bestaetigt-102-faelle-und-20-todesfaelle.jpg Chinas “National Health and Family Planning Commission” bestätigte in Peking bei der täglichen Aktualisierung der H7N9-Vogelgrippe-Fälle, dass die Zahl der infizierten zwischenzeitlich auf 102 angestiegen ist. Die Zahl der offiziellen Todesfälle wird mit 20 angegeben.

12 der H7N9-Patienten konnten zwischenzeitlich die Krankenhäuser verlassen, 70 weitere Patienten werden derzeit noch stationär behandelt. Aus der Hafenmetropole wurden 33 Fälle, darunter 11 Todesfälle gemeldet. Vierundzwanzig Fälle, darunter drei Todesfälle wurden aus der chinesischen Provinz Jiangsu gemeldet. 38 Fälle, darunter fünf Todesfälle, sind aus der Provinz Zhejiang bestätigt. In der Provinz Anhui gab es bislang drei Fälle und einen Todesfall. Die Hauptstadt Peking selbst meldet bislang nur einen Fall, die angrenzende Provinz Henan hat drei H7N9-Vogelgrippe-Fälle.

Nach Ansicht der Kommission konnten alle H7N9-Fälle isoliert werden. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch kann nach derzeitigen Erkenntnissen ausgeschlossen werden.

Quelle: China confirms 102 H7N9 cases, 20 deaths, Redaktion: Nachrichten, Meldungen, Reportagen und Berichte aus China

© CHINA OBSERVER 2007 - 2015 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse