Menu

WC mindestens 2000 Jahre alte Erfindung aus China

Das Wasserklosett ist eine mindestens rund 2000 Jahre alte Erfindung aus China.

Archäologen entdeckten eine antike Latrine mit Wasserspülung, Steinsitz und Armlehne im Grab eines Königs der früheren Han-Dynastie, meldete die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. “Dieser erstklassige Stuhl ist der früheste seiner Art, der auf der Welt je entdeckt wurde. Das bedeutet, dass die Chinesen das erste Wasserklosett der Welt benutzt haben”, zitierte die Agentur die Archäologen. Die Erfindung der Spültoilette war bisher dem Londoner Klempner Thomas Crapper zugerechnet worden. Das Grabmal mit der Toilette sei in der Provinz Henan in Zentralchina entdeckt worden, meldete Xinhua. Die Archäologen seien zudem auf ein 210 Meter langes königliches Grabmal mit 30 Zimmern gestoßen. Zu den Räumlichkeiten hätten auch ein Bad, eine Küche und eine Kühlkammer gezählt. Die Gräber sollten der Seele des Königs ermöglichen, auch nach dem Tod ein menschliches Leben zu genießen. Die Han-Dynastie beherrschte das chinesische Großreich von 206 vor Christus bis neun nach Christus. Der Londoner Klempner Crapper hatte sich im ausgehenden 19. Jahrhundert seinen Entwurf eines U-förmigen Abfluss-Systems für die Spülung der Toilettenschüssel patentieren lassen. Er installierte auch Toiletten für die britische Königin Victoria. Die Chinesen gelten bereits als Erfinder von Toilettenpapier, Feuerwerkskörpern, Schießpulver, Papiergeld, Flugdrachen, Uhren, der Drucktechnik und des Kompasses.

Quelle: Nachrichtenagentur Xinhua

Redaktion: Dr.Ingo Reichardt, Mitglied des Frankfurter Presse-Clubs

© CHINA OBSERVER 2007 - 2018 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse | Yaheetech