Der wissenschaftliche Umgang mit Zukunft

der-wissenschaftliche-umgang-mit-zukunft.jpeg
Eine Ideologiekritik am Beispiel von Zukunftsstudien über China

Wissenschaft und Zukunft stehen in einem Spannungsfeld zueinander, denn Zukunft lässt sich nicht wissen. Wissenschaft kann nur dann ohne Rückgriff auf Ideologie mit Zukunft umgehen, wenn sie sich nicht auf die Erzeugung von Wissen, sondern auf das Kenntlichmachen von Nicht-Wissen-Können konzentriert und mit plausiblen Gedankenexperimenten anstatt mit vermeintlichen Erklärungen über Zukunft arbeitet. Wenn sich die wissenschaftstheoretischen und –philosophischen Grundlagen derart anpassen lassen, kann der Wissenschaft eine Beurteilung verschiedener Umgangsformen mit Zukunft wie Prognosen und Szenarien gelingen.

Johannes Gabriel - Der wissenschaftliche Umgang mit Zukunft - Eine Ideologiekritik am Beispiel von Zukunftsstudien über China 2013 | ISBN 3658018747 | 491 pages |

Redaktion: Dr.Ingo Reichardt für den China Observer

Age Diversity Management in China

age-diversity-management.jpeg
Eine Herausforderung für deutsche Auslandsunternehmen

Steffen-Hinrich Boie konzipiert und empfiehlt angesichts der Alterung und Schrumpfung der deutschen Bevölkerung ein altersdifferenziertes Human Resource Management, um deutsche Auslandsunternehmen in der Volksrepublik China personell rechtzeitig vorzubereiten, nachhaltig aufzustellen sowie Lerneffekte für deutsche Stammhäuser zu ermöglichen. Die negative Bevölkerungsentwicklung stellt hierzulande keine Neuigkeit dar. Umso erstaunlicher ist es, dass in der deutschen Wirtschaftspraxis ein konzeptionelles Age Diversity Management kaum anzutreffen ist. Derartige Defizite können heutzutage auch ausländische Geschäftstätigkeiten mittel- bis langfristig in Gefahr bringen – insbesondere im Reich der Mitte. Dort setzt der demographische Veränderungsprozess ab dem Jahre 2015 spürbar ein und wird anschließend eine weltweit einzigartige Brisanz erreichen.

Age Diversity Management in China: Eine Herausforderung für deutsche Auslandsunternehmen by Steffen-Hinrich Boie | 2014 | ISBN 365807566X | 482 Seiten |

Redaktion: Dr, Ingo Reichardt für den China Observer

Menschenrechtsdiskurse in China und den USA

0032316a_medium.jpeg
Die vielfach konträren Menschenrechtspositionen Chinas und der USA erklären maßgeblich die unterschiedliche Berichterstattung in den Tageszeitungen beider Länder. Frédéric Krumbein weist dies durch Untersuchung der Zeitungen China Daily, New York Times und South China Morning Post in unterschiedlichen Zeiträumen nach. Während die USA die politischen und bürgerlichen Rechte ihrer Verfassung als Menschenrechte definieren, priorisiert China die wirtschaftlichen und sozialen Menschenrechte sowie die kollektiven Menschenrechte auf Grundsicherung und Entwicklung. Sowohl New York Times als auch die Hongkonger South China Morning Post berichten ähnlich kritisch über die chinesische Menschenrechtslage. Die festlandchinesische China Daily sieht die chinesische Menschenrechtslage hingegen positiv. Über Menschenrechte in den USA wird in den beiden chinesischen Zeitungen kaum berichtet.

Frédéric Krumbein - Menschenrechtsdiskurse in China und den USA 2014 | ISBN 3658047194 | 332 pages |

Redaktion: Dr. Ingo Reichardt für den China Observer

Energiesicherheitspolitik der VR China in der Kaspischen Region

buch-energiesicherheit.jpeg
Erdölversorgung aus Zentralasien

Matthias Adolf untersucht anhand einer dezidierten Länderstudie die (historische) Entwicklung der Sicherheitsstrategie der Energieversorgung der VR China mit Fokus auf den fossilen Energieträger Erdöl. In seiner dem Pfadabhängigkeits-Ansatz folgenden Analyse erläutert er die energie- und machtpolitischen Rahmenbedingungen und arbeitet die besonderen Kennzeichen der chinesischen Energieinnenpolitik heraus. Die kontinentale Importversorgung analysiert er am Beispiel der Kasachstan-China-Erdölpipeline und bezieht dabei die geopolitischen und geoökonomischen Machtkonstellationen in der Kaspischen Region mit ein.

Energiesicherheitspolitik der VR China in der Kaspischen Region - Erdölversorgung aus Zentralasien by Matthias Adolf German | 2010 | ISBN 3531179616 | 488 pages

Redaktion Dr. Ingo Reichardt für den China Observer

Funkelnd trifft funktionell

Hongkonger Gemeinschaftsstand mit 69 Ausstellern auf der Paperworld und der Christmasworld

Insgesamt 69 Aussteller (2014: 78) aus Hongkong werden in diesem Jahr auf der Christmasworld und Paperworld vom 30. Januar bis 3. Februar (Paperworld: 31. Januar bis 3 Februar) ihre Neuheiten und Trends auf den vom Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) und der Messe Frankfurt Hong Kong Ltd. organisierten Gemeinschaftsständen präsentieren. In den Frankfurter Messehallen erwartet die Besucher eine große Auswahl an Dekorationsartikeln und Geschenkideen für alle festlichen Anlässe des Jahres, Dekorationselemente für Groß- und Außenflächen sowie ein buntes Sortiment an Papier, Büroartikeln und Schreibbedarf.

Christmasworld: Glamour trifft Nostalgie
In Halle 9.2, Stand J01B stellen 24 Unternehmer aus der Metropole den Besuchern die Farben, Materialien und Formen vor, die alle Anlässe von Ostern bis Halloween, von der Sommerparty bis zur Geburtstagsparty begleiten. Im Trend liegen sowohl der Mix aus traditionellen und modernen Elementen, Glamouröses und Außergewöhnliches, als auch Nostalgie pur mit filigranen, organischen Formen. So stehen neben traditionellen Farben wie kräftigem Rot und warmem Gold auch Schmuck und Verzierungen in Naturtönen oder düsteren Farben wie Schwarz. Edel glänzende Weihnachtskugeln und glamouröse Deko-Ornamente präsentieren unter anderem Golden Arts Gifts & Decor Factory Limited (Stand 9.2G01A), Sun Fai (Law´s) Industrial Company Limited (Stand 9.2J01A) und Perfectech International Limited (Stand 9.2J11B). Singend und mit Lichteffekten beleben die Plüschtiere von Sound N Light Animatronics Company Limited (Stand 9.2H21A) die Festtagsdekoration.

Paperworld: Kräftige Farben und durchdachte Designs
Auf der Paperworld, die einen Tag später ihre Tore öffnet, präsentieren sich 45 Firmen auf dem Hongkonger Gemeinschaftsstand in Halle 10.1, Stand D31D. Kreativ und bunt wird es mit den Produkten von Sunjin (HK) Company Limited (Stand 10.11B41C): Das Unternehmen präsentiert ideenreich gestaltete Fotoalben, Tagebücher sowie Poesie- und Briefmarkenalben und Gästebücher. Farbenfroh und funktionell ist das Sortiment von Joy Profit Limited (Stand 10.1C30A) und Tiger Enterprise Corporation (Stand 10.1A31D) mit Schultaschen und Federmäppchen für Schüler sowie Rucksäcken für alle Altersgruppen.

Von Geschenkpapier, Geschenktüten und -boxen in verschiedensten Mustern und Formen über Grußkarten für jeden Anlass bis hin zu handgefertigten Papierprodukten bieten Eureka Enterpreise Limited (Stand 10.1B31D), Excellent Printing Company Limited (Stand 10.1E30C), Ju Feng Metal Plastic Company (Stand 10.1B40F), Max Fortune Industrial Limited (Stand 10.1C30F), Sunshine Paper Box & Handcrafts Limited (Stand 10.1D30B) und Veb Company Limited (Stand 10.1D30F) alles rund um das Verpacken und Verschenken.

Mit Office-Zubehör wie Ordner, Hefter, Clipboards, Schreibtisch-Accessoires, elektrische Bleistiftanspitzer oder Laminiergeräte und Rechner ergänzen Wella Plastic Manufactory Limited (Stand 10.1A31C), Tung Shing Stationery & Office Supplies Company Limited (Stand 10.1B31A), Sure Success Industrial Limited (Stand 10.1C41A) und Hira House Limited (Stand 10.1D30C) das Angebot. Bei Hira House Limited finden Besucher auch PC-, Tablet- und Telefonzubehör wie USB-Sticks, Speicherkarten, Mikrofone, Kopfhörer, aber auch Laptop-Schutzhüllen und Webcams.

Kontakt:
Christiane Koesling, HKTDC
Kreuzerhohl 5-7 - 60439 Frankfurt, Germany
Tel: 069 - 9 57 72 - 161 - Fax: 069 - 9 57 72 - 200

Redaktion: Dr. Ingo Reichardt für den China Observer

China: Abbau Seltener Erden gefährdet Nomaden

China: Nomaden aus der Inneren Mongolei protestieren gegen Landraub und Umweltzerstörung - Memorandum dokumentiert: Abbau Seltener Erden gefährdet mongolische Nomaden in China.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Ganzheitliches Markenerlebnis in China

Mittelständische Firmen in China fühlen sich mit der Ausarbeitung einer digitalen Werbestrategie oft überfordert. Doch die Produktdarstellung im Internet muss nicht teuer sein. Am besten erreicht man Kunden ohnehin über kostenlose soziale Foren.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Wissen ist Macht - Chinas Bildungsindustrie

Die Volksrepublik China hat die älteste Bildungstradition der Erde.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Kurzfristige Arbeit in China: Neue Bestimmungen

Neues Regelwerk unterscheidet zwischen F-, M-, und Z-Visa für China.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Wie man in China Praktikanten anstellt

Wie in jedem anderem Land auch, bieten Unternehmen in China jungen Menschen, die ihre ersten Schritte auf dem Arbeitsmarkt tätigen wollen, häufig Praktika an.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Deutsche Expertise für nachhaltige Planung in China

Chinas Städte wachsen mit enormer Geschwindigkeit – um dabei vermehrt auch Nachhaltigkeit bereits in der Planungsphase zu garantieren ist komplexes, ökologisches, soziales wie auch wirtschaftliches Denken und Handeln aller Beteiligten gefragt.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Mehr Service für Business Class Kunden bei China Airlines

China Airlines hat den Limousinen Service für Business Class Kunden erweitert.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Low Carbon Cities in China

Möglichkeiten zur Bestimmung des Einsparungspotenzials von CO2-Emissionen.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

China Business Insights Düsseldorf

“China Business Insights” am 26. Januar 2015 in Düsseldorf.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

Stockholm schließt chinesisches Konfuziusinstitut

Zweifel an ideologischer und politischer Unabhängigkeit: Universität Stockholm schließt chinesisches Konfuzius-Institut.

[Ganzen Artikel jetzt lesen]

ChinaObserver