Menu

China, Japan und Südkorea beenden Vorverhandlungen über Freihandelszone

Bei den Vorverhandlungen gehe es zunächst um die Ausarbeitung eines Fahrplans und die Organisation der nächsten Gesprächsrunde.

China, Japan und Südkorea haben am Donnerstag in Seoul ihre Vorverhandlungen über ein Freihandelsabkommen beendet.

Laut einem südkoreanischen Unterhändler geht es bei den Vorverhandlungen zunächst um die Ausarbeitung eines Fahrplans und die Organisation der nächsten Gesprächsrunde. Zudem hätten sich die drei Länder über den Abbau der Zollschranken unterhalten.

Nach wie vor unklar hingegen ist, ob die Themen geistiges Eigentum und Online-Handel mit in die Verhandlungen einbezogen werden.

Die nächsten Gespräche sind für Juni beziehungsweise Juli dieses Jahres in China geplant.

Quelle: Chinabroadcast

© CHINA OBSERVER 2007 - 2016 • All Rights Reserved.

China Nachrichten in deutscher Sprache.

Für den Titel: CHINA OBSERVER nehmen wir Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.

Konzeption: dato | Realisierung: pixelpainter | Programmierung: Jo Schwarz | Template basic concept: CodyHouse